Moussa & Moussa - Kantstraße 61 - 10627 Berlin

Wie Du Deine

Flugangst überwindest

Flugangst entsteht im Kopf.

Du bist mit Deiner Angst

jedoch nicht allein. Über 20%

der Deutschen leiden unter

Flugangst.

Mit mehr oder weniger

heftigen körperlichen

Symptomen.

Die Tatsache, dass ein

Flugzeug ein sicheres

Fortbewegungsmittel

ist - sicherer als Auto,

Bahn oder Bus - wird Dich

wahrscheinlich nicht wirklich

überzeugen. Das nimmt Dir

nicht die Angst vor dem

Fliegen. 

Deine Angstgedanken quälen

Dich nicht erst dann, sobald

Du im Flugzeug sitzt.

Bereits vor dem eigentlichen

Abflug zeigt Dir Dein

Kopfkino mögliche

Katastrophen.Von der

Notlandung bis zum Absturz

ist meist alles dabei.

 

Reserviere Dir einen Sitzplatz

über den Tragflächen.

Hier sind die Bewegungen

des Flugzeugs am wenigsten

spürbar.

Gegen das Gefühl eingeengt

zu sein, hilft Dir der Platz am

Gang. Lenke Dich während

des Flugs ab. Lies ein Buch.

Löse Kreuzworträtsel.

Blättere in Zeitschriften.

Je heftiger Deine

Angstgedanken, je heftiger

reagiert Dein Körper mit

Herzrasen, Schwitzen,

Kopfschmerzen und anderen

körperlichen Symptomen.

 

Nun hast Du keinen Boden

mehr unter Deinen Füßen.

Du fühlst Dich beengt

(Platzangst) und dem Piloten

und der Technik ausgeliefert.

(Kontroll-Verlust)

Du kannst Deine Gedanken

nicht stoppen. Deine

Phantasie spielt mit Dir alle

Katastrophen durch, die

auftreten könnten. Dein

Kopfkino gibt nun das Signal:

Fliegen ist gefährlich.

Für Dein Unterbewusstsein ist

das Realität. Im Grunde ein

ganz natürlicher Ablauf. In

der Steinzeit waren diese

Signale überlebenswichtig.

Heute schränken Dich

allerdings Deine

Angstgedanken in vielen

Lebensbereichen mehr oder

weniger stark ein.

 

Um nicht mit Deiner Angst

konfrontiert zu werden,

praktizierst Du das

Vermeidungsverhalten. Und

hinderst Dich somit daran, die

Dinge zu tun, die Du gern tun

möchtest. Wie einen Urlaub in

der Karibik oder ein anderes

Abenteuer.

 

Dein Unterbewusstsein ist

nicht Dein Feind. Es will Dir

keineswegs schaden. Ganz

im Gegenteil. Es will Dich nur

schützen.

 

Doch der Knackpunkt ist:

Dein Unterbewusstsein kann

zwischen Phantasie und

Realität nicht unterscheiden.

Es nimmt all Deine Gedanken

für bare Münze. 

 

Beginne Dich rechtzeitig auf

die Flugreise vorzubereiten.

Dazu gibt es unterschiedliche

Methoden:

 

Es ist wichtig, dass Du Dich

mit der Materie vertraut

machst.

 

Informiere Dich eingehend

über das Thema Fliegen und

über Flugzeuge allgemein.

Sieh Dir Dokumentationen

an. Lies Sachbücher zum

Thema. Lasse nichts aus.

Vom Bau eines Flugzeugs

bis hin zur Ausbildung der

Piloten, des Flugpersonals.

 

Lerne  Dich zu entspannen.

Die richtige Atemtechnik,

um Deinen Stress zu lindern. 

 

Manche Fluggesellschaften

kümmern sich um die Not

ihrer  Passagiere und bieten

Flugangst-Seminare an.

Nutze diesen Service.

 

Für welche Methode Du Dich

auch entscheiden magst, es

geht immer darum, Deine

Flugangst zu kontrollieren,

sie auszublenden, zu lernen

mit ihr richtig umzugehen.

Sie durch positive Gedanken

zu ersetzen.  

gratis-kontaktformular.de

 

Rechtlicher Hinweis

Wir sind weder Ärzte noch Heilpraktiker.

Wir arbeiten im nicht-medizinischen Bereich.

Wir erstellen keine Diagnosen und verschreiben

keine Medikamente. Bei Krankheit wende Dich

bitte an einen Arzt oder Heilpraktiker.

Top